Ernährung

Ernährung

Die Beikost­einführung – Ein wichtiger Nährstofflieferant

Als Beikost wird die Kost bezeichnet, welche Babys neben Muttermilch oder Säuglingsmilchnahrung zu sich nehmen, zum Beispiel Gemüse, Kartoffeln, Fleisch, Obst, und Getreide.

Ernährung

Wie die Verdauung von Säuglingen funktioniert

Verdauungsprobleme im Säuglingsalter, wie Koliken, Verstopfung, Durchfall, Reflux und Aufstoßen, sind meist schmerzhaft für die betroffenen Kinder, aber auch für ihre Eltern aufgrund des oftmals starken Schreiens der Kinder eine Herausforderung. Bis zu 26 % aller Säuglinge leiden an Symptomen dieser Art, die eher bei flaschenernährten als bei gestillten Säuglingen auftreten.

Ernährung

Ein gesundes Immunsystem für Säuglinge

Mit einem gesunden Immunsystem, das erfolgreich Infektionen abwehrt und Allergien wenig Chancen bietet, sind Kinder gut vorbereitet für vielfältige Erfahrungen, mit denen ihre Widerstandskraft wächst. Für die Entwicklung des Immunsystems spielt die Ernährung eine zentrale Rolle.

Ernährung

Allergieprävention bei Babys

Die Allergieprävention hat bei Kindern mit erhöhtem Allergierisiko eine hohe Bedeutung. Die Ernährung spielt dabei eine zentrale Rolle.

Ernährung

Die Darmflora von Neugeborenen

Insgesamt 70 % der Immunzellen befinden sich im Darm.(2) Eine gesunde Darmflora ist die Basis für ein gesundes Immunsystem.(3) Daher sind die Zusammensetzung und die Reifung der Darmflora fundamental für die Entwicklung des Immunsystems.

Ernährung

Einführung Beikost – Der Ernährungsplan für das erste Lebensjahr

Das Netzwerk Junge Familie rät, Beikost frühestens mit Beginn des fünften, spätestens mit Beginn des siebten Monats einzuführen. Auch nach der Einführung der Beikost sollte weiter gestillt werden [1].

Ernährung

Gewichtsentwicklung bei Neugeborenen

Gewichtsverlauf und Wachstum sind wichtige Indikatoren zur Beurteilung der allgemeinen und körperlichen Entwicklung von Säuglingen. Ein gesundes Neugeborenes nimmt in den ersten Tagen nach der Geburt normalerweise ab.

Ernährung

Ernährung von Säuglingen in den ersten Lebenstagen

Wenn Ursachen wie eine ungenügende Milchproduktion, Milchaufnahme oder fehlerhaftes Saugverhalten nicht behoben werden können und keine Krankheit vorliegt, ist nach Empfehlung der DGKJ entweder die Gabe abgepumpter Milch der eigenen Mutter oder das Zufüttern von Muttermilchersatzprodukten erforderlich.

Ernährung

Ernährung von Frühgeborenen: Eine besondere Herausforderung

Stillen allein deckt den hohen Nährstoffbedarf Frühgeborener nicht. Ein Nährstoff-Supplement mit Eiweiß, Kohlenhydraten, Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, das die Muttermilch anreichert, ist deshalb notwendig, um sie bei einer optimalen Entwicklung und einem adäquaten Wachstum zu unterstützen.

Ernährung

Getreidebeikost – Energielieferant und vegetarische Alternative

Getreide macht innerhalb der Beikost dabei einen Großteil der Ernährung eines Säuglings aus und ist neben der Muttermilch einer der wichtigsten Energielieferanten.

Ernährung

Umgang mit Frühgeborenen

Frühgeborene haben im Vergleich zu ihrem Gewicht eine große Körperoberfläche und verfügen nur über geringe Mengen an subkutanem Fettgewebe und niedrige Energiespeicher zur Wärmeerzeugung.